Nockenwelle..Die Qual der Wahl

Fragen zu allen Opel Motoren... Vom 1.0er bis zum V6.
Benutzeravatar
dennisdkadett
Beiträge: 1027
Registriert: 19. Nov 2008, 21:40
Wohnort: Oranienburg b. Berlin

Re: Nockenwelle..Die Qual der Wahl

Beitrag von dennisdkadett »

Damals, noch unwissend, habe ich nicht drauf geachtet
Risse meinte ja, das passt plug and play....scheiße war...
Wie sie sehen, sehen sie nichts. Und warum sie nichts sehen, sehen sie gleich.
ttmarco
Beiträge: 402
Registriert: 13. Apr 2005, 17:28
Wohnort: Langenfeld

Re: Nockenwelle..Die Qual der Wahl

Beitrag von ttmarco »

Hallo,

lese gespannt und würde auch mal meinen Senf dazu abgeben wollen... Wenn die Einstufung der Klasse deiner Klasse in Clubsportslalom von der Leistung abhängt, gehe ich mal davon aus, dass eingetragene Leistung gemeint ist, oder? Damit würde sich ja, solange die gesteigerte Leistung nicht eingetragen ist erstmal nichts für dich ändern.

Rein eine Nockenwelle in den Motor stecken und darauf hoffen, dass wunders was an Leistung kommt, glaube ich wird nicht funktionieren. Die Peripherie sollte schon mit angepasst werden um das Potential einer Nockenwelle ausschöpfen zu können. Also Kanäle, Ventile, Verdichtung, etc.

Wichtig ist, dass das Mapping, also das Steuergerät auf die neuen Bedingungen angepasst werden muss. Das originale Steuergerät kann nur innerhalb seiner programmierten Regelgrenzen agieren, was im Zweifel ein zu mageres oder zu fettes Gemisch bedeuten kann. Die kostet Leitung oder zerstört sogar den Motor...
Vorfacelift!
Benutzeravatar
dennisdkadett
Beiträge: 1027
Registriert: 19. Nov 2008, 21:40
Wohnort: Oranienburg b. Berlin

Re: Nockenwelle..Die Qual der Wahl

Beitrag von dennisdkadett »

Vielen Dank für die Info, aber: Mittlerweile bzw seit 2 Jahren fahre ich wieder ne Serienwelle
Mein Beitrag war ja schon von 2017 und Tomy hatte eine Frage bezüglich der NW.
Also alles im grünen Bereich :)
Wie sie sehen, sehen sie nichts. Und warum sie nichts sehen, sehen sie gleich.
Antworten